09547 - 87 36 8-0 | Mo-Do: 7.30-12.00 / 12.30-16.00 | Fr: 7.30-13.00 Uhr

In der elektrischen Energietechnik wird unter Mittelspannung eine Hochspannung im Bereich über 1 kV bis einschließlich 52 kV verstanden. Isolierbeschichtungen in der Mittelspannungstechnik benötigen daher eine kV-Durchschlagsfestigkeit von 10 kV, 20 kV oder 30 kV.  Um diese Vorgaben zu erfüllen, tragen wir auf Strom-, Sammel- und Kupferschienen, IS-Begrenzer, Cu-Leiter, Verbinder, Abgänge u.ä. Schichtstärken bis 3mm auf. Wir sind in der Lage - mittels Porenprüfgeräte - Durchschlagsfestigkeiten bis 5kV stichprobenartig zu prüfen.

In Transformatorenstationen, welche die Niederspannungsnetze zu den Endkunden versorgen, benötigen die Betreiber u.a. isolierbeschichtete Kühlkörper, Kontaktwinkel, Elektroden und Ablenkungen. Diese fordern oftmals niedrigere Schichtstärken und daraus ableitende mindere Durchschlagsfestigkeit.

Unter anderem wurden bereits die dementsprechenden Stromführer für Windkraftanlagen, Biogasanlagen und große Photovoltaikanlagen von uns isolierbeschichtet. Diese sind weltweit verbaut

Back to top